Gesellschaft

Warum sind Klaviertasten, Handys und Sitzgurte eigentlich standardmässig für Männer designt? Warum haben Frauen mehr Nebenwirkungen? Warum berichten Medien zur grossen Mehrheit über Männer? Was ist Mom-Shaming? Warum sind auf Wikipedia 82% der Biografien männlich?

Männerfragen

gesellschaft / Miriam Suter /

Warum kommen Männer beim Sex so selten zum Orgasmus, Alan Frei?

Alan Frei hat das Sextoy-Unternehmen Amorana mitgegründet und kürzlich verkauft. Der 40-Jährige ist nach wie vor froh um Erotikspielzeuge, auch wenn sie ihm den Start ins Unternehmertum fast verunmöglicht hätten.

gesellschaft / Miriam Suter /
gesellschaft / Dorothea Baur /

Biologie ist keine Grundlage für moralische Forderungen

Müssen wir alle noch mal hinter die Biologiebücher und uns mit Gonaden und Gameten befassen? Brauchen wir dieses Wissen, um über Rechte von trans Menschen zu diskutieren? Nein, findet unsere Kolumnistin und erklärt, warum Biologie nicht die Basis für moralische Forderungen sein kann.

gesellschaft / Dorothea Baur /
gesellschaft / Carla Reinhard /

Wie steht es um die Vereinbarkeit von Politik und Familie in der Schweiz? Nicht gut!

Politik, Familie und Beruf lassen sich in unserem System nur schwer unter einen Hut bringen. Das hat Folgen – vor allem für Frauen und ihren Anteil in den Parlamenten.

gesellschaft / Carla Reinhard /
gesellschaft / Samantha Taylor /

Fehlt euch Männern der Mut für die Politik, Michael Hermann?

Warum beschäftigt sich ein Mann mit Politik und Statistik? Sotomo-Gründer Michael Hermann erzählt es uns. Er verrät zudem, warum Gefühle in seinem Job wichtig sind und weshalb er viel Testosteron meidet.

gesellschaft / Samantha Taylor /
gesellschaft / Miriam Suter /

Belästigungen sind im Trinkgeld inbegriffen

Sexistische Sprüche, unerwünschte Berührungen und Schlimmeres: Vor allem junge Frauen in der Gastronomiebranche kennen solche Situationen. Wehren können sie sich oft nicht – wegen fehlender Unterstützung am Arbeitsplatz und finanzieller Abhängigkeit.

gesellschaft / Miriam Suter /
gesellschaft / Stefan Glantschnig /

Meine Angst vor dem Einschlafen

Unser Kolumnist schnarcht. Diese Tatsache hat er lieber stillschweigend mit sich herumgetragen – mitsamt den Konsequenzen –, anstatt sich abklären zu lassen. Der Grund: Scham. Wie er sie überwunden und das Tabu gebrochen hat, erzählt er im Artikel.

gesellschaft / Stefan Glantschnig /
gesellschaft / Gabriella Alvarez-Hummel /

Hunger wird immer weiblicher

Frauen sind weltweit hauptsächlich für die Nahrungs- und Wasserbeschaffung zuständig, leiden jedoch öfter unter Mangelernährung und Hunger. Ein Interview mit NGO-Geschäftsführerin Sabine Maier über die alarmierenden Ergebnisse eines globalen Ernährungsreports von sechs Schweizer NGOs.

gesellschaft / Gabriella Alvarez-Hummel /
gesellschaft / Agota Lavoyer /

Wut

Frauen sollen nicht wütend sein, sagt die Gesellschaft. Doch!, sagt unsere Kolumnistin. Sie hat für sich entschieden, diesem Gefühl mehr Platz zu geben und es als Kraftquelle im Kampf gegen Diskriminierung zu nutzen.

gesellschaft / Agota Lavoyer /
gesellschaft / Miriam Suter /

Feindbild Feminismus: «Der verweiblichte Westen ist nicht mehr wehrhaft»

Wir befinden uns in einem autoritären Backlash, sagt die deutsche Autorin und Journalistin Susanne Kaiser. Sie hat recherchiert, inwiefern toxische Maskulinität die Politik beeinflusst und welche Rolle die Frauen dabei spielen.

gesellschaft / Miriam Suter /
gesellschaft / Nadine Jürgensen /

Wie sieht deine Vorstellung von Luxus aus, Anna Rosenwasser?

Wir wollen Tabus brechen. Wir wollen landesweit einen Dialog über Geld, Lohn, Reichtum, Armut, Ungleichheit und Finanzen lostreten. Geld und Gefühle sind untrennbar miteinander verbunden. Money Talk ist deshalb nicht eine Serie über Geld, sondern vor allem auch eine über Stolz, Scham und Neid.

gesellschaft / Nadine Jürgensen /
gesellschaft / Patrizia Laeri /

Ist Gott weiblich, Pfarrer Christoph Sigrist?

Grossmünsterpfarrer Christoph Sigrist bekümmert es, wenn Frauen an Hochzeiten wie Kühe von einem Mann an den nächsten übergeben werden. Er beobachtet eine Retraditionalisierung und spricht in der Seelsorge über Potenz. Er würde Gott:in schreiben und lächelt dabei gütig.

gesellschaft / Patrizia Laeri /
Nur in der Schweiz verfügbar
Dieser Inhalt ist außerhalb der Schweiz leider nicht verfügbar. Wenn Du einen VPN verwendest, schalte ihn bitte aus.
Zurück zu Produkte
Brauchst du Hilfe? Schicke uns deine Frage:
Name ändern
E-Mail Adresse ändern
Adresse ändern
Telefonnummer ändern
Geburtstag ändern