Ep 1:

Jede dritte Frau in der Schweiz erlebt es: Anzügliche Sprüche oder ungewollte Berührungen im Job. Sexuelle Belästigung gehört an vielen Orten zum Arbeitsalltag. Und oft werden die Opfer nicht ernst genommen oder allein gelassen.

In der ersten Folge von Akte XX sprechen wir deshalb über den Fall von Lina, die sich unpassende Sprüche von ihrem Chef anhören musste, die immer grenzwertiger wurden. Sprüche wie «Dich kann man nur im Bett brauchen» oder «Du bist deinen Lohn nicht wert» waren nur der Anfang. Sie litt zunehmend unter der sexuellen Belästigung ihres Chefs. Am Schluss hat er ihr sogar gekündigt.

Beweise sichern

elleXX hat die Rechtsexpertin Ladina Engel dazu befragt. Sie sagt: «Das Wichtigste ist, alles zu dokumentieren. Damit sicherst du Beweise.» Die Expertin zeigt weiter auf, was Betroffene konkret tun können, wenn sie am Arbeitsplatz belästigt werden, und wie sie sich juristisch gegen eine ungerechtfertigte Kündigung zur Wehr setzen können. Lina ist kein Einzelfall. Jede kennt eine Frau wie Lina, viele haben Ähnliches schon erlebt.

Doch: Bevor sich Frauen rechtlich wehren, können sie schon vorher handeln. Unsere Kolumnistin Agota Lavoyer beleuchtet in ihren Artikeln wichtige Aspekte der sexuellen Belästigung oder sexualisierten Gewalt:

So kommst du zu deinem Recht. Die neuen Folgen erscheinen immer dienstags. Nicht verpassen!

elleXX Rechtsschutz
Sexismus, Mobbing, Lohnungleichheit am Arbeitsplatz? Absolute No-Gos, dennoch nehmen es viele Frauen hin. Das darf nicht sein. Deshalb ist es höchste Zeit für eine Rechtsschutzversicherung von Frauen für Frauen. Wehr dich.

Eine Gemeinschaftsproduktion mit der CAP und Podcastschmiede.

Tune in 🎧, auch überall dort, wo es Podcasts gibt:

Amazon

Apple Podcasts

Pocket Casts

Spotify

Stitcher

Tunein

Podchaser

Deezer